Vermögensstruktur-Beratung

Langfristige Sparziele benötigen eine Anlagestrategie. Das gilt insbesondere für Privatanleger, die weniger Kapital als institutionelle Anleger zur Verfügung haben. 

Eine optimale Vermögensstruktur-Beratung basiert vor allem auf einem Prinzip: dem der Risikostreuung. Denn richtig anlegen heißt auf mehrere Anlageformen setzen! 

Nur wer sein Vermögen strukturiert, also auf mehrere Anlageformen verteilt, erreicht einen optimalen Vermögensaufbau. Hier kommt die so genannte Asset Allocation zum Tragen. Asset Allocation heißt nicht anderes, als dass „Assets“, also die Kapitalanlagen eines Anlegers, richtig ausgewählt, gewichtet und kombiniert werden müssen. Somit besteht die Chance, möglichst hohe Erträge bei gleichzeitig niedrigem Risiko zu erzielen. Dabei ist es wichtig, das Kapital auf Anlageformen zu verteilen, die in Ihrer Ertragsentwicklung weitestgehend unabhängig voneinander sind. Anders ausgedrückt: ein eventueller Renditerückgang bei einer Anlageklasse wird durch den Renditezuwachs einer anderen Anlageklasse aufgefangen. 

Bei der Vermögensstruktuierung stehen verschiedene Ziele nebeneinander: 

  • Maximale Rendite
  • Maximale Sicherheit
  • Steuergünstige Erträge
  • Inflationsschutz
  • Bequeme Abwicklung

 Erst die richtige Strukturierung der verschiedenen Anlageformen führt zu einer größtmöglichen Erreichung dieser unterschiedlichen Ziele.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...